Berufsintegrationsklassen (BIK)

In den Berufsintegrationsklassen (BIK) fördert das RBZ1 minderjährige Schülerinnen und Schüler mit nicht deutscher Muttersprache, die noch berufsschulpflichtig sind. Seit dem Schuljahr 2014/2015 richtet das RBZ1 Klassen mit maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein, die individuell, berufsorientiert und sprachlich gefördert und begleitet werden. Der unterrichtliche Schwerpunkt liegt im Bereich DaZ (Deutsch als Zweitsprache), aktuell erfolgt zusätzlicher Unterricht in den Fächern Mathematik, Englisch, Wirtschaft/Politik, Sport und in der Fachpraxis (Gastronomie und Ernährung). Nach dem einjährigen Schulbesuch der Berufsintegrationsklasse ist die Berufsschulpflicht, auch bei Jugendlichen unter 18 Jahren, erfüllt. Eine Weiterführung kann im Rahmen freier Plätze durch eine rechtzeitige Anmeldung im AV-SH erfolgen.
Weitere Informationen gibt in dem Informationsblatt Deutsch als Zweitsprache.

Anmeldungen