WOGE KIEL – TischlerInnen qualifizieren sich erneut für den Wettbewerb „Holz bewegt“

Die Tischleroberstufe des RBZ am Schützenpark ist mit ihrem Beitrag „WOGE KIEL“ – einer minimalistischen Babywiege mit maritimen Anleihen in der Gestaltung – von der Jury des renommierten Designwettbewerbs “Holz bewegt” zur Teilnahme an der Ausstellung “Holz bewegt” im Museum für Arbeit in Hamburg Barmbek (Ausstellung 2019: 13. März – 13. Mai 2019
Vernissage und Preisverleihung: Dienstag, den 12.03.2019 um 19:00 Uhr – unbedingt besuchen!) eingeladen worden.

Damit nimmt sie automatisch an einem der führenden Wettbewerbe für junge Designerinnen und Designer im holzbearbeitenden Gewerbe in Norddeutschland teil – Herzlichen Glückwunsch!

Besonderen Reiz gewinnt das Möbel durch die angewandte traditionelle Bugholztechnik, mit der man Vollholz unter Einwirkung von heißem Wasserdampf dauerhaft verformen kann.

Einen Eindruck des Möbels und der Fertigung gewährt die nähere Beschreibung von Entwurf und Idee in der Bewerbung durch die Auszubildende Hanna Polte. Insgesamt ist das Projekt Ausdruck der vielfältigen Aspekte und Ansprüche, denen Auszubildende im Rahmen der Ausbildung gerecht werden müssen.

Neben dem Einsatz der initiierenden Lehrkräfte Herrn Marquardt und Herrn Claussen gab es dabei fächerübergreifende Unterstützung Herrn Leptien (Abteilung Farbtechnik und Raumgestaltung) beim Bedrucken der eingespannten Segeltücher sowie überragende Einsatzbereitschaft weit über die Unterrichtszeit hinaus einiger Auszubildender – vielen Dank!

 

Bewerbungsmappe ansehen ...

 

Fotos: Lena Jürgensen, Artikel: Malte Claussen

Zurück