Hauswirtschafter/in

Ausbildungsziel

  • Die Ausbildung zur Hauswirtschafterin/zum Hauswirtschafter vermittelt Fertigkeiten und Kenntnisse zur Ausübung einer qualifizierten beruflichen Tätigkeit in unterschiedlichen hauswirtschaftlichen Einsatzgebieten. Dazu gehören die hauswirtschaftliche Versorgung und Betreuung besonderer Personengruppen in Privathaushalten, sozialen Einrichtungen oder in Haushalten landwirtschaftlicher Unternehmungen.
  • Der Berufsschulunterricht in den Fachklassen findet begleitend zur betrieblichen Berufsausbildung statt. In 13 Lernfeldern und den berufsübergreifenden Fächern werden in der Schule Kompetenzen für das breit gefächerte Tätigkeitsfeld vermittelt.

Dauer und Abschluss

  • Die Berufsausbildung dauert 3 Jahre mit 1–2 Berufsschultagen pro Woche.
  • Im 2. Ausbildungsjahr findet eine Zwischenprüfung zur Feststellung des Ausbildungsstandes statt.
  • Am Ende des 3. Ausbildungsjahres erfolgt die Abschlussprüfung vor einem Prüfungsausschuss, der sich aus Arbeitnehmervertretern, Arbeitgebervertretern und Berufsschullehrern zusammensetzt. Der Prüfungsausschuss und der Prüfungsort werden von den zuständigen Stellen – Industrie- und Handelskammer oder Landwirtschaftskammer – bestimmt.
  • Mit dem Abschlusszeugnis der Berufsschule kann der Mittlere Schulabschluss erworben werden, wenn in dem Abschlusszeugnis ein Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 erreicht wird und ausreichende Leistungen in einem mindestens fünfjährigen Fremdsprachenunterricht, bzw. durch ein Fremdsprachenzertifikat Stufe I (A2) nachgewiesen werden.

Kosten

Lernmittel werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen zur Verfügung gestellt. Im fachpraktischen Unterricht entstehen geringe Kosten. Es wird eine Kopierkostenbeteiligung in Höhe von 5 € erhoben. Prüfungsgebühren werden vom Arbeitgeber entrichtet.

Anmeldung

Die Anmeldung in der Schule erfolgt durch den Betrieb, mit dem der Ausbildungsvertrag abgeschlossen wurde.

Berufsschultage für Auszubildende in den hauswirtschaftlichen Berufen

Sehr geehrte Ausbilderin, sehr geehrter Ausbilder,

als Folge der Umstrukturierung der Regionalen Berufsbildungszentren in Kiel haben sich auch Änderungen der Berufsschulstandorte ergeben.

Langfristig werden die Auszubildenden der hauswirtschaftlichen Berufe nur noch  am RBZ am Schützenpark (24114 Kiel, Westring 100, Telefon 1698-300 oder -209) beschult. Gegenwärtig befinden wir uns noch in einer Übergangsphase, sodass der Unterricht an zwei Standorten stattfindet. Am RBZ Königsweg ist der Schulbeginn um 8.00 Uhr und am RBZ am Schützenpark um 7.30 Uhr. Der Unterricht am ersten Berufsschultag beginnt für beide Standorte um 8.00 Uhr.

Für beide Standorte ist Herr Roman Spauka als zuständiger Abteilungsleier (r.spauka@rbz-schuetzenpark.de) verantwortlich. Ich bitte Sie, den Schülerinnen und Schülern mitzuteilen, dass an den Tagen mit fachpraktischem Unterricht, die Berufbekleidung mitzubringen ist.

Wir weisen Sie darauf hin, dass in der ersten Unterrichtswoche vom Klassenlehrer Kopier- und Kochgeld eingesammelt wird.

Ausbildungsjahr Klassenlehrkraft Wochentage Erster Berufsschultag
(Räume siehe Aushang)
1. HWH19 Frau Küffer Montag
(1. - 8. Std)
Dienstag
(1. - 6. Std)
Westring 100
Dienstag,
13. August 2019,
8.00 Uhr
2. HWH18 Frau Küffer Dienstag
(1. - 7. Std)
Mittwoch
(1. - 6. Std)
Westring 100
Mittwoch,
14. August 2019, 8.00 Uhr
3. HWH17 Frau Waldmann Donnerstag
(1. - 8. Std)
Königsweg 80
Donnerstag,
15. August 2019, 8.00 Uhr

Stundentafel (Fachklassen für Auszubildende Berufsfeld Ernährung und Hauswirtschaft, gültig ab: 01.08.2015)

Hauswirtschafter und Hauswirtschafterin Unterrichtsstunden bezogen auf die dreijährige
Berufsausbildung
Berufsbezogener Bereich mit den Lernfeldern 1. Jahr 2. Jahr 3. Jahr
1. Die Berufsausbildung mitgestalten 40    
2. Güter und Dienstleistungen beschaffen 80    
3. Waren lagern 40    
4. Speisen und Getränke herstellen und anrichten 100    
5. Personengruppen verpflegen   80  
6. Personen zu unterschiedlichen Anlässen versorgen     60
7. Wohn- und Funktionsbereiche reinigen und pflegen 60    
8. Textilien reinigen und pflegen   80  
9. Wohnumfeld und Funktionsbereiche gestalten   80  
10. Personen individuell wahrnehmen und beobachten   40  
11. Personen individuell betreuen     120
12. Produkte und Dienstleistungen vermarkten     60
13. Hauswirtschaftliche Arbeitsprozesse koordinieren     40
Wahlpflichtbereich
120
Berufsübergreifender Bereich mit den Fächern
 
Wirtschaft/­Politik
240
Kommunikation
80
Englisch (Mit Genehmigung der zuständigen Schulaufsicht kann statt Englisch regional auch eine andere Fremdsprache unterrichtet werden.)
80
Sport/­Gesundheitsförderung
80
Religionsgespräch (Nach den Bestimmungen der Rahmenstundentafel)
 
Unterrichtsstunden insgesamt
1440