Bist Du noch ganz dicht? - TischlerInnen-Workshop Gebäudeabdichtung der Fa. SIGA

Betrachtet man die entscheidenden Beiträge, die das Handwerk zum Klimaschutz beitragen kann, muss vor allem die tadellose Ausführung des winterlichen Wärmeschutzes der Gebäudehüllen genannt werden. Häuser sollten dabei natürlich gut gedämmt sein, gleichzeitig müssen aber auch unkontrollierte Lüftungswärmeverluste verhindert werden.

Weiterlesen …

Wenn am Ende des Geldes noch so viel Monat übrig ist...

Aus diesem Anlass machten sich die Tischlerunterstufen begleitet von Herrn Niedermeyer und Herrn Claussen auf den Weg nach Hamburg und besuchten einen der renommiertesten Händler für exotische Hölzer im norddeutsche Raum, die Fa. Max Cropp.

Weiterlesen …

WOGE KIEL – TischlerInnen qualifizieren sich erneut für den Wettbewerb „Holz bewegt“

Die Tischleroberstufe des RBZ am Schützenpark ist mit ihrem Beitrag „WOGE KIEL“ – einer minimalistischen Babywiege mit maritimen Anleihen in der Gestaltung – von der Jury des renommierten Designwettbewerbs “Holz bewegt” zur Teilnahme an der Ausstellung “Holz bewegt” im Museum für Arbeit in Hamburg Barmbek (Ausstellung 2019: 13. März – 13. Mai 2019
Vernissage und Preisverleihung: Dienstag, den 12.03.2019 um 19:00 Uhr – unbedingt besuchen!) eingeladen worden.

Weiterlesen …

Praktikumsbericht Spanien, Palma de Mallorca 2018

Am Montag, den 16. April, ging es für mich,nna Hollmann, Tischlerin, und 14 weitere Auszubildenden, aus verschiedenen Gewerken, und zwei Lehrerinnen mit dem Flugzeug los nach Spanien.

Weiterlesen …

Alles dreht sich…. – Drechsel-AG am RBZ1 bietet Einblicke in das traditionelle Drechselhandwerk

Es ist für den Tischler durchaus nicht unüblich, mal ordentlich ins Rotieren zu kommen. Manchmal müssen drei Aufträge auf einmal erledigt werden und nicht immer gelingt es dabei den geraden Kurs zu halten. Folgerichtig ist es deutlich besser sich darauf zu beschränken, das Werkstück zum Rotieren zu bringen.

Weiterlesen …

Banker bauen Bänke

Tischlergesellenstücke 2017 - Vielfalt und Raffinesse in handwerklicher Perfektion

Wer Ende August bis Anfang September die Möglichkeit hatte in den Räumen der Fördersparkasse die diesjährigen Gesellenstücke des Abschlussjahrgangs der Tischler zu begutachten, war schlichtweg beeindruck von dem gestalterischen und handwerklichen Niveau des diesjährigen Prüfungsjahrgangs - Vielfalt und Raffinesse in handwerklicher Perfektion.
Sollte jemand nicht die Möglichkeit gehabt haben sich vor Ort ein Bild zu verschaffen, so bietet ihm folgender Ausschnitt an Bildern einen lohnenden Einblick

Weiterlesen …